Erinnerungen geben

Für einen Kunden der unter anderem ein Senioren Wohnheim betreibt, wurden wir beauftragt einen sogenannten „Beschützten Garten“ zu erstellen.
Da es sich um eine Anlage unter anderem für demente Menschen handelt, mussten wir hier im Vorfeld die zu verwendenden Materialien und Produkte sorgfältig auswählen.
Durch intensive Vorarbeit und Rechere zu Demenzgärten konnten wir uns von den Wettbewerbern abheben und haben so den Zuschlag für den Auftrag bekommen

So sah der Garten bis zur Umgestaltung aus.

Die Planung zu diesem Projekt stammt aus der Feder von
Kemper Greenart

Bei einem „Demenzgarten“ verlaufen die Wege in liegender Acht, damit diese immer wieder zum Ausgangspunkt führen.

Zum vergrößern bitte auf den Plan klicken

Die Auswahl der Farben für die Wege und Terrassenflächen muss möglichst ruhig in gedeckten Erdfarben ausfallen. Die dunklen Einfassungen signalisieren eine optische Barriere.
Hier hat die Firma Lintel die Steine in der von uns gewünschten Oberfläche und Farbe projetbezogen hergestellt.


Hochbeete als Bruchsteinmauer aus Tudorfer Kalkstein.  In den Hochbeeten sind Kräuter und Duftstauden die auch vom Rollator oder Rollstuhl erreichbar sind.

Durch die Verwendung verschiedenster Materialien, werden Erinnerungen an Erlebnisse aus dem Leben der Bewohner lebendig gehalten. So werde die alten Schaukästen mit neuen und alten Informationen bestückt.
Hier haben wir einen rustikalen Klinkerziegel mit alten Straßenbordsteinen verwendet, um so den Eindruck einer alten Schautafelanlage darzustellen wie sie früher überall zu finden war.

Eine Pergola aus Douglasien Holz mit Wein bepflanzt schenkt den Bewohnern Schatten und im Herbst leckere Trauben.

Das aufgestellte Heiligenhäuschen wird von vielen Bewohnern täglich aufgesucht. Am Zugang ein Rosenbogen mit historischen Duft- Kletterrosen.

Bepflanzung aus Duftrosen, Stauden die zum Teil essbare Blüten haben. Hier sind auch Bereiche die von den Bewohner noch selber bearbeitet werden.

Ein Quellstein zur Beobachtung der Wasserverläufe aus Vulkangestein.

Hochwertige Outdoor Bewegungsgeräte, werden gerne genutzt.
Hier können verschieden Bewegungen auch vom Rollstuhl aus trainiert werden.
Die Bänke sind mit nach vorne geneigten Sitzflächen um das aufstehen zu erleichtern.

Sonnenschutz für die große Terrasse durch ein vollautomatisches Sonnensegel mit Wind und Regensensoren.
„Freudiges gebrumm“ am Insektenhotel